"Besser kein Geld, als Schulden" - Einkaufsliste KW 33

Leider bin ich manchmal ein bisschen schludrig, diese Woche habe ich meinen Geldbeutel zu Hause vergessen, meine Marktgeschichte wird deshalb ein bisschen kurz.

Ich bin also auf den Markt gekommen und hatte nur 4 Euro dabei. Die haben gerade gereicht, um Butter für Kathrin zu kaufen, die ohne diese Butter mittlerweile nicht mehr frühstücken kann. Und dann konnte ich mir selber noch eine Bratwurstsemmel kaufen... also beides wichtige Dinge aber leider zu wenig!

Mich hat sehr gefreut, dass alle meine Stände mir angeboten haben einzukaufen und nächste Woche zu bezahlen. Das fand ich super, es liebe es ein Stammkunde zu sein. Ich fühle mich dann wie daheim, so als ob ich noch in meinem kleinen Ort in der Toskana leben würde, es fühlt sich gut an.

Aber ich habe es natürlich nicht gemacht, denn wie schon meine Mutter sagt: "Besser kein Geld, als Schulden."

Kommentar

Es trat ein fehler auf!

Einen Kommentar hinterlassen





* Erforderlich - Die E-Mail wird nicht veröffentlicht

Post

Geschichten



Nominiert für den BRIGITTE-Food-Blog-Award