Kathrin macht den Geburtstagskuchen - Einkaufsliste KW 29/30

Obwohl ich seit 3 Jahren jede Woche auf den Markt gehe, immer zur fast gleichen Zeit und immer am selben Tag, ist mein Dienstagnachmittag auf dem Bauernmarkt noch nie langweilig geworden.

Jedesmal gibt es Neues zu sehen, neue Leute, interessante Diskussionen, es ist eigentlich ein bisschen wie das Leben in einem kleinen Dorf. In 3 Tagen habe ich Geburtstag und weil ich ein Picknick im Olympiapark mache habe ich schon ein paar Dinge eingekauft, die ich für meine Quiches brauche. Viele Eier, geräucherte Forelle, Brokkoli, Äpfel, Camembert, Rucola, Basilikum ganz verschiedene Dinge, die ich zum Kochen brauche. Kathrin macht den Geburtstagskuchen, trotz ihres dicken Bauches (es sind nur noch 6 Wochen bis Otto/Elio kommt) hat sie noch Kraft zu backen.

 
Diese Woche habe ich mich mir der Besitzerin der Bäckerei Steffl unterhalten. Sie hat mir erklärt, warum ihr Weißbrot so gut ist und warum es in Deutschland kein Toskanisches Brot gibt.
Die Zutaten und die Zubereitungsart machen die Qualität des Brotes aus. Sie benutzen ein sehr gutes deutsches Biomehl und sie bereiten ihr Brot nach französischer Art zu, das Rezept ist aber leicht abgewandelt und dann das deutsche Mehl angepasst. Brot besteht zu 90% aus Mehl und wenn das Mehl nicht das richtige ist oder zumindest nicht das, was sie in Italien oder Frankreich benutzen, dann ist das Resultat logischerweise anders. Darum ist es auch nicht einfach ein toskanisches Brot herzustellen, dass dieselbe Konsistenz (besonders wichtig für Panzanella!) wie in Italien hat. Sie benutzen weniger Salz als im Originalrezept verwendet wird, das Brot ist also etwas süßer. Das wird aber wieder durch die Verwendung von Sauerteig kompensiert, der das Brot würziger macht. Das war ein sehr interessantes Gespräch, das aber zu einer Schlange von 6 Leuten hinter mit geführt hat, die nicht besonders begeistert von dem labernden Italiener waren :) 
 
Das Produkt der Woche ist dieses Mal das Ciabatta der Bäckerei Steffl, es hat die richtige Konsistenz, weich aber nicht zu weich, der Teig ist genau richtig. Die Löcher sind genau richtig groß, mein toskanisches Olivenöl kann wunderbar darauf verteilt werden, ohne dass alles auf den Teller tropft. Perfekt!

Kommentar

Micha

Wenn man nicht einen eigenen Garten hat, ist der Marktbesuch ein guter Ersatz. Und selbst mit Garten immer ein Besuch wert :)!

Kommentar am Donnerstag, 28.07.2011 um 21:10 geschrieben.
Es trat ein fehler auf!

Einen Kommentar hinterlassen





* Erforderlich - Die E-Mail wird nicht veröffentlicht

Post

Geschichten



Nominiert für den BRIGITTE-Food-Blog-Award