Landküche neu entdeckt

Land, auf dem Land leben, sich anziehen wie auf dem Land, sein Haus ländlich einrichten, Landküche.... Land ist momentan wirklich der letzte Schrei.

Sehr viele unserer Freunde entschließen sich gerade dazu, die Stadt zu verlassen und zurück auf's Land zu ziehen. Die einen gehen in ihr altes Dorf zurück, die anderen kaufen ein altes Bauernhaus und richten es wieder her, natürlich alles selbstständig, so wie es die alten Landbewohner früher gemacht haben. Kurz gesagt, der Landtrend hat alle erfasst, die einen mehr, die anderen weniger.

Sowohl am Kiosk als auch in der Bücherei kann man sehen, dass dieses Thema ein Verkaufsschlager ist, es gibt mindestens 6-7 Zeitschriften, die  das Wort "Land" im Titel haben, alle wunderschön, sehr farbig , alles sehr voll mit "Land"... und in auch der Bücherei gibt es Berge von Büchern die vom Land sprechen, auch diese sind farbenfroh, höchst interessant etc etc.... wie soll man also widerstehen, wie diesem Trend nicht fogen :-) Also habe auch ich gleich ein Buch gekauft.

"Landküche neu entdeckt: Lieblingsrezepte": ein gepflegtes Buch mit sehr vielen regionalen Rezepten. Viele sind einfach und schnell zuzubereiten, einige sind Rezepte von der Oma, direkt von der Quelle. Die Einführung ist sehr schön, eine Ode an alle meine geliebten Produkte, die ich jede Woche auf dem Markt kaufe.

"In der heutigen Zeit spielen frische und vor allem gesunde Zutaten eine wichtige Rolle, wenn es um das Thema Kochen geht - schließlich will man sich und seinen Liebsten nur das Beste auftischen!
Früher kochten unsere Groß- und Urgroßmütter ganz selbstverständlich mit frischen Zutaten, die oft aus dem eigenen Gemüsegarten oder vom Wochenmarkt stammten. Saisonal bedingt kam dann im Frühjahr eher Spinat auf den Tisch, während im Herbst häufig Pilze auf dem Speiseplan standen. Man richtete sich nach dem Angebot, das die Natur zu bieten hatte. Und da die Zutaten meist aus der Umgebung kamen, musste man sich um ihre Qualität keine Sorgen machen. Heute schätzt man wieder den Wert regionaler Lebensmittel und richtet sich gern nach dem saisonalen Angebot."

Ein Buch, das man haben muss, ein Buch für all diejenigen, die ihre Lieblingsrezepte aus der Kindheit nicht verlieren wollen, sie aber selbst nicht aufgeschrieben haben, ein Buch für alle, die einfach jeden Tag mit einfachen und lokalen Zutaten für ihre Familie kochen wollen.

Kommentar

Es trat ein fehler auf!

Einen Kommentar hinterlassen





* Erforderlich - Die E-Mail wird nicht veröffentlicht

Post

Geschichten



Nominiert für den BRIGITTE-Food-Blog-Award