Bayerisches Pesto

Alle wissen, dass man Pesto in 10 Minuten zubereiten kann...es geht blitzschnell...aber trotzdem macht es (fast) niemand selber.

Die meisten kaufen es schon fertig im Glas. Auf dem Bauernmarkt gibt es wunderbare fertige Pestogläser. Wenn also einer keine Lust hat, das Pesto selber zuzubereiten, kann er diese Gläser kaufen.

Aber wer es selber versuchen will, dem stelle ich hier mein "Bayerisches" Pesto vor, aus Basilikum und Bärlauch.

mehr >

Kommentar schreiben >   Versione italiana >

Für 3 Personen

400 g Pasta (am besten Spaghetti)
40 Basilikumblätter (entspricht ca 1 Basilikumplanze)
10 Bio Bärlauchblätter
3 EL geriebener bayerischer Pecorino
1 EL Pinienkerne
1 Prise Salz
5 EL Olivenöl extra vergine

Zubereitungszeit: 10 Minuten + 12 Minuten Garzeit für die Pasta

Die Basilikumblätter zusammen mit den gut gewaschenen Bärlauchblättern in einen hohen Plastikbehälter geben. Olivenöl und 1 EL Pinienkerne dazugeben. Mit dem Stabmixer alles pürieren bis eine flüssige Creme entsteht, dann den Pecorino, Salz und die restlichen Pinienkerne dazugegeben. Alles gut verrühren.

In einem großen Topf Wasser zum kochen bringen, grobkörniges Salz und die Spaghetti dazugeben. Ich kaufe meine Spaghetti direkt auf dem Markt, die Qualität ist sehr gut. Sie verkochen nicht und bleiben bei richtiger Garzeit schön al dente.

Tip: bevor ihr die Nudeln abgießt nehmt einen Schöpflöffel voll Nudelwasser und fügt es dem Pesto zu. So werden die Nudeln nicht trocken und man muss nicht so viel Öl verwenden.

Nudeln abgießen und in einen große Schüssel geben, in der schon ca 2 EL Pesto sind. Umrühren. Das restliche Pesto zugeben und nochmal gut durchrühren.

Nach gusto mit geriebenem Pecorino bestreuen.

 

Fertig, servito in tavola e mangiato.