Birnen-Ingwer Marmelade

Die Birnensaison geht dem Ende zu, leider auch die Apfelsaison aber langsam kommen dafür das erste Frühlingsobst. Kirschen (Regina, Sam, Samba), Aprikosen (Goldrich, Aurora).
Ehrlich gesagt liebe ich Birnen und ich esse mindestens einen Apfel pro Tag. Aber nach 6 Monaten kann ich sie nicht mehr sehen.

mehr >

Kommentar schreiben >   

Auch unser Marmeladevorrat von letztem Sommer geht langsam zu Neige. Wir haben nur noch ein Glas Erdbeermarmelade und 2 Gläser Quittenmarmelade. Also müssen wir uns mit dem was noch da ist zufrieden geben und noch 2 Monate durchhalten. Apfelmarmelade kommt bei Kathrin nicht gut an, Birnenmarmelade aber schon. Also mache ich Birnenmarmelade und als exotischen Touch gebe ich Ingwer dazu.

Die Birnen habe ich beim Bauernhof Geiger gekauft. Alexander Lucas und Conference, die ersteren sind riesig, die zweiten sind sehr süß und deshalb Ottos Lieblingsbirnen. Der Ingwer kommt vom Stand von meinem Freund Peter, es gibt ihn immer frisch.

Für 6 Gläser

2 kg Birnen (1 Kg Alexander Lucas, 1 kg Conference)
1 kg Zucker 1:2  (oder 1,5 kg normaler Zucker)
25 g Ingwer in kleine Würfel geschnitten
Saft einer Zitrone

Birnen waschen und klein schneiden uns ca. 20 Minuten in einem großen Topf kochen. Dann den Zucker zugeben. Weitere 20 Minuten kochen, dabei immer wieder gut umrühren.
Wenn die Birnen weich sind zu einem Brei quetschen, dann Zitronensaft und Ingwer zugeben. Nochmals 10 Minuten kochen lassen und dann mit einem Löffel die Konsistenz testen. Wenn sie ok ist die Marmelade in Gläser füllen, gut verschließen und dann auf den Kopf stellen.
Die Marmelade schmeckt gut in der Früh im Müsli oder auf Brot aber auch abends als Brotzeit zu Ziegenkäse, den es auch auf dem Markt gibt.

Pasta Lamm und Birne alla Giuliano

Meine Rezepte orientieren sich oft an Gerichten, die ich in Restaurants oder bei Freunden gegessen habe. Dieses Rezept ist in Italien entstanden und wurde von Giuliano nach Deutschland importiert. Giuliano und Anne sind die Betreiber des Restaurants „Il Sardo“ in der Agnesstraße 2, München-Schwabing. (www.il-sardo.de

Leider kann ich das Originalrezept nicht wiedergeben, auch wenn es mir Giuliano Schritt für Schritt erklärt hat. Ich habe lieber eine einfacherer und dem Bauernmarkt entsprechende Version kreiert.

Wenn ihr das Original probieren wollt, das eine stärkere mediterrane Note hat, solltet ihr in Giulianos Restaurant gehen und die Pasta dort essen.

mehr >

Kommentar schreiben >   

Für 3 Personen


300 g kurze Nudeln
Penne (direkt auf dem Bauernmarkt kaufen) oder Malloreddus (Sardische Gnocchetti direkt bei Giuliano kaufen)

2 EL Olivenöl
1 Birne
1 Zwiebel
200 g Lammfilet
2 Tomaten
1 Bund Petersilie
1 kleiner Ast frischer Rosmarin
2 Knoblauchzehen
1 Glas Rotwein

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Die Zwiebel in feine Streifen schneiden, auch das Lamm in Streifen schneiden. Birne schälen und würfeln. Tomaten würfeln.

In einem großen Topf das Wasser für die Pasta zum Kochen bringen. Ich sage immer, lieber etwas mit dem Wasser übertreiben, als die Nudeln in einer kleinen Pfütze verdursten lassen.

Zwiebel mit Olivenöl in einer großen Pfanne anbraten und ca. 3 Minuten glasig andünsten, dann das Lamm, den Rosmarin und den Knoblauch dazugeben und 5-6  Minuten kochen lassen.

Mit ein bisschen Salz würzen, dann die Birne zugeben. Nudel ins kochende Wasser geben und entsprechend den Packungsangaben. Angaben al dente kochen.

Die Birne mit den anderen Zutaten 5 Minuten kochen lassen, dann die Tomatenwürfel, die Petersilie (ein wenig zum Dekorieren aufheben) und den Rotwein zugeben und weitere 5 Minuten kochen.

Die Sauce mit Salz abschmecken, durch die Birne ist sie leicht süß, deshalb eventuell nochmals nachwürzen. Wenn noch Flüssigkeit fehlt, etwas Nudelwasser zugeben und gut umrühren.

Nudeln abgießen und zu der Sauce in die Pfanne geben. Alles gut durchrühren und eine Minute köcheln lassen

Auf Tellern anrichten und mit Petersilie garnieren. Bravo Giuliano!

Birnen im Speckmantel

Die Birnen im Speckmantel sind eine ideale Vorspeise für die Winterzeit. Deftig und doch mit einer süssen Note. 

mehr >

Kommentar schreiben >   

2 Birnen
8 Scheiben mild geräucherter Speck (dünn geschnitten)
8 Zahnstocher
Rosmarinzweige, Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit:15 Minuten

Birnen schälen, vierteln und das Kernhaus entfernen. Die Viertel nochmals halbieren.

Jedes Birnenstück zusammen mit einem Rosmarinzweig und einer Scheibe Speck umwickeln. Dann mit einem Zahnstocher verschliessen. Den Zahnstocher am besten an der runden Seite der Birne anbringen, so dass man sie gut auf der flachen Seite braten kann.

Birnen in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze den Speck auf allen Seiten anbraten bis er leicht kross ist.

Nach ca 2 Minuten aus der Pfanne nehmen, mit Salz und frisch geriebenem Pfeffer würzen und noch warm servieren.