Birnen-Ingwer Marmelade

Die Birnensaison geht dem Ende zu, leider auch die Apfelsaison aber langsam kommen dafür das erste Frühlingsobst. Kirschen (Regina, Sam, Samba), Aprikosen (Goldrich, Aurora).
Ehrlich gesagt liebe ich Birnen und ich esse mindestens einen Apfel pro Tag. Aber nach 6 Monaten kann ich sie nicht mehr sehen.

mehr >

Kommentar schreiben >   

Auch unser Marmeladevorrat von letztem Sommer geht langsam zu Neige. Wir haben nur noch ein Glas Erdbeermarmelade und 2 Gläser Quittenmarmelade. Also müssen wir uns mit dem was noch da ist zufrieden geben und noch 2 Monate durchhalten. Apfelmarmelade kommt bei Kathrin nicht gut an, Birnenmarmelade aber schon. Also mache ich Birnenmarmelade und als exotischen Touch gebe ich Ingwer dazu.

Die Birnen habe ich beim Bauernhof Geiger gekauft. Alexander Lucas und Conference, die ersteren sind riesig, die zweiten sind sehr süß und deshalb Ottos Lieblingsbirnen. Der Ingwer kommt vom Stand von meinem Freund Peter, es gibt ihn immer frisch.

Für 6 Gläser

2 kg Birnen (1 Kg Alexander Lucas, 1 kg Conference)
1 kg Zucker 1:2  (oder 1,5 kg normaler Zucker)
25 g Ingwer in kleine Würfel geschnitten
Saft einer Zitrone

Birnen waschen und klein schneiden uns ca. 20 Minuten in einem großen Topf kochen. Dann den Zucker zugeben. Weitere 20 Minuten kochen, dabei immer wieder gut umrühren.
Wenn die Birnen weich sind zu einem Brei quetschen, dann Zitronensaft und Ingwer zugeben. Nochmals 10 Minuten kochen lassen und dann mit einem Löffel die Konsistenz testen. Wenn sie ok ist die Marmelade in Gläser füllen, gut verschließen und dann auf den Kopf stellen.
Die Marmelade schmeckt gut in der Früh im Müsli oder auf Brot aber auch abends als Brotzeit zu Ziegenkäse, den es auch auf dem Markt gibt.