Petersiliensauce zum Osteressen

Diese Petersiliensauce macht meine Mutter typischerweise an Feiertagen. Normalerweise isst man sie zu Suppenfleisch/Tafelspitz, sowohl Rind als auch Huhn. Das große Problem dieser Sauce ist, dass sie es oft nicht bis auf den Tisch schafft, weil alle sie schon vorher aufgegessen haben, und zwar als dicke Schicht auf Weißbrot.

mehr >

Kommentar schreiben >   Versione italiana >

1 Bund Petersilie
1 TL Kapern
1 kleines Stück trockenes Weißbrot
1 hartes Ei
½ Knoblauchzehe (kann man auch weglassen)
½ Tasse Weißweinessig
Salz

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Die Petersilie gut waschen und abtrocknen. Die Blätter vom Stängel entfernen. Die Stängel können für das Suppenfleisch aufgehoben werden.
Inzwischen das Ei kochen und das Weißbrot in Weißweinessig einweichen lassen.
Ei schälen und abkühlen lassen.
Die Petersilie mit den Kapern, dem Knoblauch und dem ausgedrückten Weißbrot in den Mixer geben und kurz pürieren. Dann das Ei zugeben und nochmal mixen.
Wenn ihr eine grobe Sauce mögt, dann ist sie jetzt fertig. Andernfalls nochmal alles solange mixen, bis eine homogene und schaumige Creme entsteht.
Zum Schluss mit Salz abschmecken.

Die Sauce eignet sich als Vorspeise als Brotaufstrich oder, wie oben beschrieben, zusammen mit dem Tafelspitz.

Einfacher Apfelkuchen alla Adele

Dieser Kuchen stammt aus der Rezeptesammlung meiner Mutter Adele. Der Kuchen ist sehr leicht zuzubereiten, meine Mutter backt ihn täglich für die Gäste ihres Bed&Breakfast

mehr >

Kommentar schreiben >   

3 Eier
180 g Mehl (Typ 405)
125 g Zucker
1/2 Tasse Sonnenblumenöl (geschmacksneutral)
1/2 Tasse Wasser
1/2 Päckchen Backpulver
2 Apfel
1 EL Butter

Zubereitungszeit:15 Minuten
Backzeit:35 Minuten  

Mehl, Zucker, Eier und Öl in eine Schüssel geben und gut verrühren. Dazu entweder ein Rührgerät benutzen oder, wie die Adele, eine Gabel. Nach 2 Minuten das Backpulver zugeben und nochmals kräftig rühren. 

2 Äpfel schälen, ich nehme Topaz, weil sie einen eher säuerlichen Geschmack haben. In Scheiben schneiden.

Eine Kuchenform (Durchmesser 26 cm) einfetten. Den Teig in die Form füllen und mit den Apfelscheiben belegen. Die Scheiben bis zur Hälfte in die Teigmasse drücken.

Den Kuchen bei 180 C (Umluft) ca 30 Minuten goldbraun backen. Als Garprobe einen Zahnstocher in den Kuchen stecken, wenn kein Teig am Holz hängen bleibt ist der Kuchen fertig. 

Den Kuchen noch weiter 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen lassen

Herausnehmen und abkühlen lassen

Birnen im Speckmantel

Die Birnen im Speckmantel sind eine ideale Vorspeise für die Winterzeit. Deftig und doch mit einer süssen Note. 

mehr >

Kommentar schreiben >   

2 Birnen
8 Scheiben mild geräucherter Speck (dünn geschnitten)
8 Zahnstocher
Rosmarinzweige, Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit:15 Minuten

Birnen schälen, vierteln und das Kernhaus entfernen. Die Viertel nochmals halbieren.

Jedes Birnenstück zusammen mit einem Rosmarinzweig und einer Scheibe Speck umwickeln. Dann mit einem Zahnstocher verschliessen. Den Zahnstocher am besten an der runden Seite der Birne anbringen, so dass man sie gut auf der flachen Seite braten kann.

Birnen in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze den Speck auf allen Seiten anbraten bis er leicht kross ist.

Nach ca 2 Minuten aus der Pfanne nehmen, mit Salz und frisch geriebenem Pfeffer würzen und noch warm servieren.

Weichkäse mit karamellisierter Kürbiskruste

mehr >

Kommentar schreiben >   

1 Stück weicher Ziegenfrischkäse
3 TL Kürbiskerne
200 g Zucker
Pfeffer

Zubereitungszeit:15 Minuten

Den Zucker in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen bis er leicht karamellisiert.

Inzwischen den Käse in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Scheiben auf einem Teller anrichten und mit den Kürbiskernen bestreuen. Dann den jetzt flüssigen Zucker über den Käsescheiben und den Kernen verteilen.

1 Minute abkühlen lassen, so dass der Zucker hart werden kann, mit frischem Pfeffer würzen und sofort servieren.

vor 1 | … | 8 | 9 | 10 | 11 | 12