Agneau de Marché

E ist herrlich im Urlaub zu sein und jeden Tag wunderbare Dinge an noch wunderbareren Orten essen zu können. Es ist noch viel schöner jeden Tag farbenfrohe und duftende auf Märkten zu finden, auf denen man frische Produkte einzukaufen kann. An so einem Ort ist dieses  Rezept entstanden, in Bordeaux während unserer letzten Urlaubs, im appartement von Laetitia im Viertel St Michel, ca 100 meter vom Stadtmarkt Marché des Capucins entfernt.

mehr >

Kommentar schreiben >   

Nicht nur Pintxos in San Sebastian

Ich habe noch mal nachgedacht. Spanien ist gar nicht so schlecht. In der Rangliste meiner Lieblingsländer schlägt es zwar nicht Frankreich aber nach diesem Urlaub hat Spanien sicher einige Positionen gut gemacht. San Sebastian und alles was dazu gehört hat uns unglaublich gut gefallen.

mehr >

3 Kommentare >   

Rillettes au porc

Jetzt sind es nur noch weniger als 10 Tage bis zur Abreise... seit ca 6 Monate planen, überlegen, lesen und "essen" wir diesen französisch-baskischen Urlaub. Bilbao, San Sebastian, Biarritz, Bordeaux. Das sind grob gesagt unsere Hauptetappen, das bedeutet also Guggenheim, Arzak, Tapas, Fischmärkte, Weingüter und Wein.

mehr >

Kommentar schreiben >   

Köstlich gut! Foodblogs und die Lust aufs nachhaltige Essen

Passend zum Jahresthema Ernährung der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung ist die Umstellung von Ernährung und Einkaufen auch im Web 2.0 ein großes Thema: Blogger berichten von ihren Erfahrungen und geben dabei locker und unterhaltsam wertvolles Wissen weiter. Prämierte Blogs vorgestellt von Anja Krieger

>>> mehr


2 Kommentare >   

Vale und Gianluca - Italienischer Gemüsegarten


2 Kommentare >   
vor 1 | … | 6 | 7 | 8 | 9 | 10… - 25  weiter

Zava auf dem Bauernmarkt

Der Bauernmarkt, eines meiner Lieblingsthemen.

Ich könnte stundenlang über das reden, was ich während der 40minütigen Pause von meinem Schreibtisch sehe, rieche, höre und esse. 40 Minuten, in denen ich die verschiedensten Leute treffe, bei eisigen Temperaturen im Winter oder in der lauen bayerischen Sommerluft. 40 Minuten, die ich damit verbringe darüber nachzudenken, was ich diese Woche koche, immer auf der Suche nach neuen Zutaten. 40 Minuten, in denen ich mit den Marktfrauen spreche und versuche, ihnen neue Rezepte zu entlocken. Immer mit dem Gedanken an die Produkte vom Bauernmarkt, die in meinem Forsetzungsbuch die Hauptrolle spielen werden.

Beste Freunde

dolcilicious - leckereien aus steffis küche
Nominiert für den BRIGITTE-Food-Blog-Award

Blogroll