Agneau de Marché

E ist herrlich im Urlaub zu sein und jeden Tag wunderbare Dinge an noch wunderbareren Orten essen zu können. Es ist noch viel schöner jeden Tag farbenfrohe und duftende auf Märkten zu finden, auf denen man frische Produkte einzukaufen kann. An so einem Ort ist dieses  Rezept entstanden, in Bordeaux während unserer letzten Urlaubs, im appartement von Laetitia im Viertel St Michel, ca 100 meter vom Stadtmarkt Marché des Capucins entfernt.

Die Kombination ist sehr eifach, Lamm, Feigen, Thymian. Cote filet, Lammfilet ohne Knochen aber noch mit der Fettschwarte, perfekt im schnell in der Pfanne gebraten zu werden. Septemberfeigen, einfach, klein, süß und sehr intensiv. Thymian, ein Gewürz was nicht nur für die mediterrane Küche sondern auch die des Atlantiks charakteristisch ist.

für zwei Personen

6 Cote filet
6 Feige
6 Thymianzweige
1 EL Weißer Essig
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
Natives Olivenöl extra

Den Knoblauch abziehen und in feine Scheiben schneiden. In einer Gußeisenpfanne 3 EL Olivenöl erhitzen. Sobald das Öl heiß ist den Herd etwas herunter drehen und die Thymianzweige und Knoblauch ins Öl geben, dann die Lammkoteletts dazu geben. 2 Minuten anbraten, salzen,umdrehen und noch mal 1 Minute braten lassen. Nach 3 Minuten aus der Pfanne nehmen, einen Teller legen und gut abdecken.

Feigen halbieren und mit der Schnittstelle nach unten in die Pfanne legen. 2 bis 3 Minuten braten lassen, dann 1 EL Weißweinessig dazu geben. Vorsichtig wenden und aufpassen, dass sie nicht kaputt gehen. Wenn der Essig einkocht bildet er zusammen mit dem Zucker süß-saueren Karamell und gibt "Spitz", wie Harald Rüssel sagt.

Warm mit einem Glas Rotwein servieren (am besten Chateau Le Puy, Emilien)

Kommentar

Es trat ein fehler auf!

Einen Kommentar hinterlassen





* Erforderlich - Die E-Mail wird nicht veröffentlicht

Post

Rezepte



Nominiert für den BRIGITTE-Food-Blog-Award